Was du selbst für dein körperliches und emotionales Wohlbefinden tun kannst

gesund abnehmen

Gesund Abnehmen: Ein Artikel, der mit so manchen Mythen aufräumt

Bist du frustriert von den ganzen Anleitungen, die es da draußen zum Thema gesund Abnehmen gibt und von den ganzen Diäten, die außer dem berühmten Jojo-Effekt gar nichts bringen? Dann lies bitte weiter…

In diesem Artikel möchte ich mit ein paar Mythen aufräumen, die rund um das Thema “Abnehmen” herrschen.

Eines ist nämlich ganz sicher: Um erfolgreich und vor allem gesund abzunehmen, brauchst du keine einzige Diät machen.

Fangen wir am besten gleich an.

MYTHOS 1: ICH MUSS VERZICHTEN, UM ABNEHMEN ZU KÖNNEN

Musst du ganz sicher nicht! Ganz im Gegenteil!

Wenn du ständig das Gefühl hast, auf alles, was dir schmeckt, verzichten zu müssen, entwickelt sich Stress in deinem Körper.

Ganz einfach gesagt, führt dieser Stress dazu, dass dein Stoffwechsel und deine Verdauung erst recht nicht mehr richtig funktionieren.

Im Klartext: Wenn du ständig das Gefühl hast, verzichten zu müssen, nimmst du erst recht zu.

DAS HAT EINERSEITS EINEN KÖRPERLICHEN GRUND

Wenn sich nämlich zu viel Stress in deinem Körper ansammelt, ist dein Körper damit beschäftigt, diesen Stress und die organischen Auswirkungen davon wieder zu reduzieren und kann sich nicht um sein eigentliches Tagesgeschäft kümmern.

Deine Verdauung wird langsamer. Deine Mitte lässt “Müll” herumliegen, weil sie damit nicht fertig wird. Dieser Müllhaufen wird immer größer und führt zu noch mehr Übergewicht.

ANDERERSEITS SIND AUCH DEINE GEDANKEN SCHULD DARAN

Wenn du immer nur im Kopf hast, was du alles nicht mehr essen darfst, dann konzentrierst du dich genau darauf, was du eben nicht haben kannst.

So entstehen Heißhunger und das schlechte Gewissen, wenn du doch einmal etwas isst, das du nicht essen solltest.

WAS STATTDESSEN WIRKLICH HILFT

Stattdessen solltest du lernen, deinen Körper wieder zu verstehen.

Er sagt dir nämlich ganz genau, was er wann braucht.

Wir haben nur leider verlernt, die Signale unseres Körpers richtig zu interpretieren.

Wenn du also weißt, was dein Körper braucht und du dich an ein paar kleine Grundregeln hältst, wirst du automatisch kein Verlangen mehr nach ungesundem Essen haben.

Und ja, wenn du dich die meiste Zeit an diese Grundregeln hältst, spricht auch absolut nichts dagegen, einmal dagegen zu verstoßen – sofern du dann überhaupt noch möchtest, was ich bezweifle.

MYTHOS 2: KOHLENHYDRATE SIND BÖSE UND NUR MIT LOW CARB KANN ICH ABNEHMEN

Das stimmt absolut nicht. Auch hier wieder: Ganz im Gegenteil!

Dein Körper brauchst Kohlenhydrate, damit er überleben kann.

Dein Gehirn braucht Kohlenhydrate, damit es richtig funktionieren kann.

Du brauchst Kohlenhydrate für deine Energie.

Kohlenhydrate an sich sind absolut nichts böses. Es ist einfach nur wichtig zu wissen, welche Kohlenhydrate gut für dich sind und welche du persönlich eher meiden solltest.

Das hängt davon ab, wie es um deine Verdauung steht. Das hängt davon ab, ob du Gluten verträgst oder nicht. Das hängt auch davon ab, was du erreichen möchtest.

Ist dir oft kalt? Hast du Hitzen? Machst du sehr viel Sport? Hast du viel Energie, oder bist du eher antriebslos?

Einfach zu sagen, es sollte sich jeder Mensch Low Carb ernähren, ist absoluter Schwachsinn und hilft beim Projekt gesund Abnehmen sicher nicht!

Du kannst dir damit sogar schaden, weil dein Körper Energie aus den Kohlenhydraten nimmt.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin besteht sogar der Großteil deiner täglichen Nahrungsration aus Kohlenhydraten.

Und die sollte wissen, was wirklich gut für uns ist, immerhin hat sie sich über 4000 Jahre hinweg entwickelt und ist nicht ein Trend, der gerade dafür sorgt, dass einige Menschen Kohle scheffeln.

WAS STATTDESSEN WIRKLICH HILFT BEIM GESUND ABNEHMEN

Anstatt Kohlenhydrate einfach wegzulassen, solltest du herausfinden, welche Kohlenhydrate dir gut tun und für dich gerade die richtigen sind.

Halte dich an einfache Grundregeln, die viel mehr damit zu tun haben, wie du isst als was du isst und das mit dem Abnehmen funktioniert auch gesund – mit Kohlenhydraten.

MYTHOS 3: ICH DARF NUR NOCH SALAT ESSEN, WENN ICH ABNEHMEN WILL

Auf gar keinen Fall!

Wenn du zu dieser Gattung der Abnehmwütigen gehörst, traue ich mich wetten, dass dir sehr oft kalt ist.

Kann es sein, dass du oft frierst, kalte Hände und Füße hast und manchmal sogar an einem lauen Sommerabend am liebsten einen Pulli anziehen würdest?

Das passiert nämlich, wenn du dich nur noch von Rohkost beziehungsweise Salaten ernährst.

Du bringst damit viel zu viel Kälte in deinen Körper.

Außerdem fehlt es dir dann an Lebensenergie.

Denn – und hier bringe ich wieder die Traditionelle Chinesische Medizin ins Spiel -, erst durch den Prozess des langsamen Kochens wird die Energie aus deiner Nahrung für deinen Körper verwertbar gemacht.

Will heißen: Iss lieber eine warme Suppe, die du lange gekocht hast. Das hilft dir wesentlich mehr als ein Salat, der auch noch deine Verdauung hemmt, weil du mit kalter Nahrung dein Verdauungsfeuer auslöscht.

MYTHOS 4: WENN ICH EINE MAHLZEIT AUSLASSE, NEHME ICH AB

Bitte, bitte, bitte lass niemals eine Mahlzeit ausfallen, nur weil du glaubst, damit schneller abnehmen zu können.

Das Gegenteil ist nämlich der Fall.

Wenn du eine Mahlzeit auslässt, obwohl du Hunger hast, rächt sich das. Vielleicht nicht sofort, aber ganz bestimmt recht schnell.

Es ist das beste Mittel, um Heißhunger-Attacken entstehen zu lassen. Außerdem hat das genau gar nichts mit “gesund Abnehmen” zu tun.

Lange lässt es sich nämlich nicht gut mit Hunter leben. Und irgendwann musst du zu etwas Essbarem greifen.

In den meisten Fällen ist das dann nicht gerade etwas gesundes, weil der Hunger einfach schon so groß ist.

WAS STATTDESSEN WIRKLICH HILFT

Drei regelmäßige Mahlzeiten am Tag helfen dir – auch wenn du es nicht glauben magst – beim Abnehmen. Und zwar viel mehr als das Auslassen von Mahlzeiten.

Wenn du dich einfach an die Grundregeln einer gesunden Ernährung hältst, wirst du automatisch abnehmen.

Das geht gar nicht anders.

Weil du deinem Körper das gibst, was er braucht und er so automatisch zu seinem Idealzustand finden wird – auch, was das Gewicht betrifft.

Nachdem wir jetzt mit ein paar Mythen aufgeräumt haben und du weißt, was du auf keinen Fall tun solltest, interessiert es dich vielleicht, was stattdessen gut für dich ist.

Kurzum: Eine gesunde und ganzheitliche Lebensführung. Gesund abnehmen eben.

Fühl’ dich pudelwohl!

Herzliche Grüße,