Gua Sha Falten im Gesicht

Problemfall Falten: Gua Sha im Gesicht, das Geheimrezept aus der chinesischen Medizin

Du willst wissen, was du gegen Falten im Gesicht unternehmen kannst? Ich verrate dir ein Geheimrezept aus der chinesischen Medizin – Gua Sha.

Wenn wir nämlich schon dabei sind, das Beste aus uns und unserem Leben zu machen, kann es nicht schaden, sich auch ein paar Gewohnheiten zuzulegen, die uns helfen, eine strahlendere Ausstrahlung und einen besseren Teint zu bekommen.

Auch, wenn du nach Gewohnheiten suchst, die deinem gesunden Lebensstil entgegen kommen, ist diese hier genau richtig dafür! Du sprichst mit dieser Methode nämlich deinen gesamten Körper an – und nicht nur die Falten oder noch nicht Falten in deinem Gesicht. Aber dazu kommen wir noch…

Jetzt einmal los mit meinem Geheimrezept gegen Falten für dich.

Es nennt sich Gua Sha. Keine Sorge, wenn du noch nie etwas davon gehört hast, ich erkläre dir sofort, was das ist.

Gua Sha kommt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und bedeutet übersetzt “Nach Cholera schaben”. Eigentlich wendet man es zum Beispiel am Rücken an, um Krankheiten zu vertreiben.

DIE WIRKUNG DES SCHABENS

Das Schaben bewirkt dabei eine gesteigerte Durchblutung der Haut. Beim Schaben am Körper kommt es dabei gerne einmal zu blauen Flecken (keine Angst, im Gesicht gehen wir vorsichtiger vor!). Ein witziger Fakt: Die blauen Flecke entstehen nur dort, wo sich ein Stau im Körper befindet. Wo also die Lebensenergie nicht richtig fließen kann.

Geht es nach der Chinesischen Medizin sind die betroffenen Bereiche dort am stärksten ausgeprägt, wo auch die Blut- oder Qi-Stase – also ein Stau an Blut oder Lebensenergie – am stärksten ist.

Auch wenn die Spuren einer Gua Sha Behandlung am Körper durchaus mit Misshandlungen verwechselt werden können (keine Sorge, bei unserer Anwendung im Gesicht wird das nicht passieren!), sind sie nicht schädlich – ganz im Gegenteil. Die Spuren  verschwinden auch nach 2 bis 6 Tagen wieder – je nachdem, wie stark sie ausgeprägt waren.

Je öfter du dich schabst, desto weniger Spuren wirst du haben.

Das zeigt, dass sich die Blockaden lösen und dein Energiefluss wieder frei fließen kann.

Gua Sha bewirkt, dass sich Stagnationen, die sich in Haut-, Muskel- und Bindegewebe angesammelt haben und Schmerzen verursachen können, gelöst werden.

Bei meiner ersten Gua Sha Behandlung war mein Rücken übersät mit blauen Flecken, sogar Pusteln sind aufgetreten, so stark waren meine Stagnationen. Allerdings hat es sich gelohnt, denn sofort nach der Anwendung waren meine Beschwerden wesentlich leichter. Ich habe mich richtig erleichtert gefühlt.

Obwohl wir beim Schaben an der Haut arbeiten, dringt die Wirkung übrigens bis in die tiefsten Schichten ein und kann sogar die Organe erreichen.

Während meiner Ausbildung wurde uns erzählt, dass sich bei einer Teilnehmerin sogar Nierenzysten alleine durch Gua Sha gelöst haben.

Wenn du Raucher bist und mit dem Rauchen aufhören möchtest, kannst du Gua Sha auch ausprobieren. Du wirst sehen, dass sich gerade im Lungenbereich die meisten Rötungen bilden werden und sich die Stagnationen, die du über die Jahre hinweg angesammelt hast, lösen.

Wie du siehst, kann Gua Sha am ganzen Körper und auch im Gesicht angewendet werden. Das ist unser Glück, denn Gua Sha hilft, Falten vorzubeugen und vorhandene Falten zu glätten.

Kommen wir also gleich zu unserem eigentlichen Thema.

GUA SHA: CHINESISCHE GESICHTSBEHANDLUNG GEGEN FALTEN

Die chinesische Gesichtsbehandlung funktioniert ganz einfach. Du brauchst einen Schaber* – falls du so etwas nicht besitzt, reicht auch ein abgerundeter Löffel, oder ein Marmeladeglasdeckel – und ein hochwertiges Öl. Ich verwende ein Gesichtsöl von The Body Shop*.

Im Video erkläre ich dir ganz genau, wie du diese Methode einsetzen kannst.

Ich schabe mein Gesicht übrigens nicht das ganze Jahr über jeden zweiten Tag. Sieh’ es vielmehr als eine Kur. Einen Monat lang machst du es und dann gönnst du dir wieder zwei Monate Pause, zum Beispiel. Achte einfach darauf, was sich für dich richtig anfühlt.

Irgendwann hat sich das Thema dann so zu einer Gewohnheit etabliert, dass du gar nicht mehr darüber nachdenken musst.

Pass bitte auf, wenn du Verletzungen, Pickel oder abstehende Muttermale hast. Über diese darfst du auf keinen Fall schaben! Wenn du unter geplatzten Äderchen leidest, dann solltest du diese Methode bitte ganz sein lassen, da sich diese dadurch noch verschlimmern können.

Ansonsten: Auf die Plätze, fertig, los…

 

WEITERE METHODEN GEGEN FALTEN

Auf dem Markt wird dir sehr viel angeboten, das angeblich gegen Falten wirken soll. Aber halten diese Produkte wirklich, was sie versprechen? Ich möchte hier gerne mit Irrtümern aufräumen und dir zeigen, was du aktiv selbst gegen Falten tun kannst – ohne Gang zum Schönheitschirurgen.

CREMES

Für jedes Wehwehchen gibt es eine Creme. Leidest du unter trockener Haut? Nimm diese Creme! Glänzt deine Haut zu sehr? Dann nimm doch diese Creme! Hast du Falten oder willst ihnen vorbeugen? Auch dafür haben wir die passende Creme!

Die Werbung verspricht viel, was sie am Ende nicht halten kann.

Wichtig ist, dass du deine Haut mit Feuchtigkeit versorgst. Das kann im Grunde genommen jede Creme. Du musst nur diejenige finden, deren Inhaltsstoffe du am besten verträgst. Das hat aber nichts mit der Wirkung zu tun, die sie verspricht.

Es würde schon genügen, wenn du die günstigste Creme am Markt kaufst, verträgst und täglich verwendest. Die Unterschiede der Cremes liegen an deren Beschaffenheit. Also, ob sie schnell einzieht oder einen Fettfilm hinterlässt. Oder, ob sie sich leicht verteilen lässt oder nicht.

Hinzu kommen natürlich die Wirkstoffe.

Ich habe meine Cremes lange Zeit selbst gemacht. Es gibt wirklich sehr, sehr viele Wirkstoffe, die du deiner Creme unterrühren kannst. Ja, sie bewirken auch etwas. Aber keine Creme kann deine Falten tatsächlich reduzieren, wenn sie bereits da sind.

Den meisten Anti-Falten-Cremes ist Hyaluronsäure beigemischt. Das bewirkt, dass deine Falten aufgepolstert werden. So hast du also einen sichtbaren Effekt, wenn du die Creme aufträgst.

Allerdings kann diese Hyaluronsäure, als Wirkstoff in einer Creme, deine Falten nicht tatsächlich und dauerhaft verbessern. Sobald die Creme nicht mehr im Gesicht ist, sehen deine Falten genauso aus wie zuvor.

Keine Creme der Welt kann deine Falten dauerhaft reduzieren. Weil Cremes gar nicht so tief eindringen können, um am der Ursache etwas zu ändern.

Wichtig ist, dass du deiner Haut auch von außen Feuchtigkeit zuführst. Verwende deine Creme also weiterhin täglich. Erwarte dir aber bitte keine Wunder dadurch.

Du kannst dir Hyaluronsäure übrigens auch extra kaufen und einfach in deine gewohnte Tages- und/oder Nachtcreme mischen.

FLÜSSIGKEITSAUFNAHME

Tatsächlich kannst du etwas gegen die Entstehung und für die Verbesserung von Falten tun, indem du ausreichend Flüssigkeit aufnimmst.

Dein Körper braucht Wasser. Gibst du ihm zu wenig davon, trocknet er aus. Das widerspiegelt sich in Falten.

Wenn du jeden Tag ausreichend Wasser trinkst, wirst du sehen, dass sich deine Falten verbessern.

Dieses Phänomen ist manchmal sogar so deutlich sichtbar, dass du nach einem Tag, an dem du viel zu wenig getrunken hast, am nächsten Morgen tiefere Falten hast als sonst.

Bringe aber trotzdem Geduld mit. Wenn du schon lange Zeit zu wenig trinkst, wird es ein bisschen dauern, bis die Ergebnisse deutlich sichtbar sind.

KOMPOTTE

Dieser Tipp stammt ebenfalls aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist kein Scherz! Kompotte – selbstgemacht, ohne Zucker – bringen ganz viel gute Feuchtigkeit in deinen Körper. Sie unterstützen deinen Körper dabei, nicht auszutrocknen. Vor allem ältere Menschen sollten regelmäßig Kompotte essen.

So unglaublich es auch klingen mag, probier es bitte einfach aus. Iss regelmäßig ein Kompott. Deine Haut wird es dir danken. Dein restlicher Körper übrigens auch.

GUA SHA

Gua Sha habe ich dir bereits oben und im Video vorgestellt. Auch das ist natürlich kein Wundermittel.

Regelmäßig angewendet, hilft es gegen Falten, weil durch die Massage die Durchblutung deiner Haut angeregt wird. Die Unterhaut wird angesprochen und die Kollagenproduktion angeregt.

Du bekommst einen frischen und strahlenden Teint.

Das liegt auch daran, dass du das “Schaben” schädliche Stoffe und Blockaden ausgeleitet werden. Es wirkt wie Akupunktur, nur ohne Nadeln.

In Beauty-Salons wird diese Methode mittlerweile auch schon angeboten. Oft zum überteuerten Preis, wenn du bedenkst, wie einfach du dich selbst schaben kannst.

Oft werden noch weitere Wirkstoffe in die Gua Sha Behandlung eingebracht. Zum Beispiel wird hochkonzentrierte Hyaluronsäure in die Haut eingearbeitet.

Meiner Meinung nach genügt es, wenn du dich einfach regelmäßig selbst schabst, dafür ein hochwertiges Öl verwendest und dein Gesicht danach eventuell noch mit einer nährenden Feuchtigkeitscreme einreibst.

Du siehst, du musst nicht viel Geld ausgeben, um “schön” zu sein. Einmal ganz abgesehen davon, dass wahre Schönheit ohnehin von innen kommt.

Fühl’ dich pudelwohl!

Herzliche Grüße,

 

 

>