Die 1 Sache, die dein körperliches und geistiges Wohlbefinden von Grund auf verbessert

Nackenschmerzen

Du leidest unter Nackenschmerzen? Ich habe 8 Punkte für dich…

Leidest du unter Nackenschmerzen? Dann möchte ich dir in diesem Video 8 Punkte vorstellen, die dir helfen könnten.

Sie nennen sich die 8 Schrägläufigkeiten und zählen zu den Extrapunkten der Akupunktur. Ich mag sie sehr gerne, weil sie einfach zu finden und zu drücken sind.

Sie befinden sich an deinen Händen, also kommst du wirklich leicht ran.

Wozu diese Punkte noch gut sind und wie du sie genau findest, erzähle ich dir im Video.

 

WEITERE METHODEN GEGEN NACKENSCHMERZEN

Du kannst die Punkte, die ich dir im Video vorgestellt habe, so oft drücken, wie du lustig bist. Du solltest sie aber für zumindest eine Minute gedrückt halten, damit sich in deinem Körper auch etwas bewegt.

NOCH EIN AKUPRESSURPUNKT

Bei Nackenschmerzen kann auch sehr gut der Akupressurpunkt Dickdarm 4 eingesetzt werden. Zu diesem Punkt habe ich schon einmal ein Video gedreht. Schau es dir gerne noch einmal an: Dickdarm 4 – der effektivste Punkt gegen Schmerzen

Diesen Punkt kannst du auch allgemein gegen Schmerzen einsetzen.

QIGONG

Eine weitere tolle Methode gegen Nackenschmerzen ist Qigong. Es gibt eine Übung, die ich besonders gerne habe.

Qigong ist ja eigentlich nur Stehen. Du stehst die ganze Zeit in einer Position. Vielleicht bewegst du ein bisschen deine Arme und drehst deinen Oberkörper. Eigentlich nicht so schwer.

Denkste.

Als ich diese Übung zum ersten Mal gemacht habe, kam ich wirklich an meine Grenzen. In einem Saal mit ansonsten fast ausschließlich Pensionisten war ausgerechnet ich diejenige, die nach wenigen Minuten pausieren musste.

Mir wurde schwindelig, ich bekam alle möglichen Zustände. Ich habe es einfach nicht länger ausgehalten.

Das zeigte aber nur, wie stark meine Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich waren.

Vielleicht weißt du schon, dass ich bereits einen Auto- und einen Motorradunfall hinter mir habe. Mein Rücken musste also richtig leiden. Kein Wunder also, dass ich mit Verspannungen zu kämpfen hatte.

Mittlerweile sind sie zum Glück wesentlich besser. Aber es ist – wie ich immer sage – ein Marathon und kein Sprint. Alles braucht seine Zeit und man Geduld mitbringen.

Hierzu hat übrigens mein Freund, Markus Cerenak, einen tollen Artikel geschrieben, den du dir unbedingt durchlesen solltest, wenn du Ergebnisse am liebsten schon gestern sehen würdest: Geduld – Warum diese unpopuläre Tugend dich glücklich macht.

ZURÜCK ZUR ÜBUNG

Stelle dich aufrecht hin. Deine Beine sollen schulterbreit auseinander stehen. Drücke deine Knie nicht durch sondern beuge sie leicht. Dein Rücken sollte gerade sein. Du darfst kein Hohlkreuz machen. Im Gegenteil, strecke dein Becken lieber etwas weiter nach vorne, sodass dein Rücken wirklich eine gerade Linie bildet. Schulter und Arme sind entspannt. Dein Kopf ist gerade und bildet eine Linie mit deinem Rücken.

Nun hebe deine Arme, indem du sie so formst als würdest du einen Ball halten. Deine Handflächen befinden sich auf der Höhe deines Unterbauchs und zeigen nach innen. Deine Fingerspitzen sind locker. Achte darauf, dass deine Schultern entspannt bleiben. Lasse so sehr locker, wie es in dieser Position nur möglich ist.

Jetzt bleibe für zumindest 7 Minuten in dieser Position.

Diese Übung kannst du jeden Tag machen. Sie hilft dir, Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich zu vertreiben.

Es kann passieren, dass dir währenddessen kalt oder heiß wird. Schmerzen von alten Verletzungen können hochkommen. Du kannst zu zittern beginnen. All das ist normal.

Alleine diese Übung kannst du jahrelang praktizieren, um sie zu perfektionieren.

Meine Qigong-Trainerin sagte mir einmal:

“Diese Übung alleine kannst du 7 Jahre lang machen und du wirst sie noch immer nicht perfekt beherrschen.”

Das alleine zeigt doch schon, wie wirkungsvoll sie ist.

DEINE MITTE STÄRKEN

Indem du deine Mitte stärkst, kümmerst du dich automatisch, um dein gesamtes System. Ernährst du dich gesund, macht die richtige Bewegung und achtest auch auf ausreichend Entspannung, verschwinden auch deine Nackenschmerzen mit der Zeit.

Fühl’ dich pudelwohl!

Herzliche Grüße,